Aloha POKE im Münchner Restaurantführer „DelikatEssen“!

"Fast Food stand früher für heiß und fettig. Die zeitgemäße Variante aber ist kühl und frisch“, sagt Jossi Loibl, Mastermind und Chefredakteur des Münchner Restaurantführers „DelikatEssen“. „Und ‚Aloha Poke‘ ist da gewissermaßen der letzte Schrei.“

Kaum hat sich unter dem beschwingt nach Surfern und anbrandendem Ozean klingenden Namen der hawaiianischen Spezialität das erste einschlägige Lokal in München etabliert, steht es bei Loibl schon im Heft.


Hier geht es zum vollständigen Artikel auf welt.de



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen